Ausstellungseröffnung und Lange Nacht der Kunst an der FABI

Kunst Von Extern | am Fr., 26.11.2021 - 18:50

CELLE. „Natur – Farben – Impressionen“ - die neue Ausstellung der Ev. Familien-Bildungsstätte (FABI) Celle ist eröffnet und lädt, sofern es die jeweils aktuellen Corona-Bedingungen erlauben, bis März 2022, zur Besichtigung ein. 

Ausgestellt sind Aquarellbilder der Teilnehmenden der Kurse von Susanne Gudehus, die Impressionen aus der Natur in den unterschiedlichsten Farben schimmern lassen. Musikalisch untermalt wurde die Eröffnung durch mehrere Stücke eines Bratschen-Duos aus Beate Anschütz und Marco Dierssen, die die Stimmungen der Bilder in wunderbarer Weise betonten. Susanne Gudehus bedankte sich bei allen beteiligten Künstlerinnen mit einer Rose.

In der Eröffnungsrede zauberte Sabine Hantzko, Fachbereichsleitung der FABI bunte Tücher hervor, die die Farben der ausgestellten Bilder widerspiegelten: Rot, wie der Sonnenuntergang über dem Meer, Gelb und Orange, wie das Herbstlaub, Grün, wie der Wald, durch den die Wildschweine streifen, Blau, wie das Meer. 
Das Publikum lauschte dem von Dagmar Westphal vorgetragenen Kasen, einem japanischen Partnergedicht.
Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung haben in der langen Nacht der Kunst Interessierte unter Anleitung der Autorin Dagmar Westphal selbst ein Partnergedicht geschrieben. Im Saal der FABI wurden zusammen mit der Künstlerin Susanne Gudehus in verschiedenen Techniken farbenkräftige Bilder erstellt.

In einem dritten Raum entstanden mit Sabine Schöllchen in einem Kooperationsprojekt der FABI mit dem Verein Kultur Trif(f)t, der VHS und dem MGH Celle Sterne für den Frieden, die im Advent in den Fenstern der Bastelnden, der FABI und der Beteiligten Organisationen hängen werden im Rahmen der Aktion „Inside Out: Star to go“.

Informationen zum Besuch der Ausstellung unter 05141-9090365 oder per E-Mail  info@fabi-celle.de; Öffnungszeiten unter www.fabi-celle.de