*Verlegt* Text + Töne: Eine musikalisch-literarische Begegnung mit Bob Dylan

Musik Von Extern | am Di., 30.11.2021 - 17:18

*Verlegt*: Das Schlosstheater teilt mit: Aus organisatorischen Gründen müssen wir die für den 02. Dezember 2021 in HALLE 19 vorgesehene Premiere von TEXT & TÖNE absagen. Sie wird auf Sonntag, den 23. Januar 2022, verschoben. Neuer Spielort ist die Turmbühne. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit oder können ohne Aufpreis gegen ein AMADEUS-Ticket am selben Abend (02.12.) getauscht werden.

CELLE. Am Donnerstag, den 02. Dezember startet "Text + Töne", die neue Reihe des Schlosstheaters. Den Auftakt machen Chefdramaturg Matthias Schubert und Stephan Bruhn. Songs und Texte von und über Bob Dylan werden zu Gehör gebracht.

Seit Jahrzehnten gelingt es Bob Dylan, als Künstler allgegenwärtig, als Privatperson dagegen fast unsichtbar zu sein. Selbst als ihm 2016 der Literaturnobelpreis zuerkannt wurde, hielt der Songpoet sein Inkognito aufrecht. Was manche als Allüre eines Weltstars betrachten, zielt in Wahrheit auf künstlerische Autonomie. Ob in musikalischen, religiösen, politischen oder privaten Angelegenheiten: immer besteht Dylan auf Unverfügbarkeit. Zuschreibungen sind ihm suspekt.

Stephan Bruhn und Matthias Schubert versuchen trotzdem eine Annäherung. Ein musikalisch-literarisches Zusammenspiel zu Ehren des großen Pop-Chamäleons mit bekannten und weniger bekannten Songs, autobiographischen Texten und literarischen Reminiszenzen.



Foto: Stephan Bruhn