Gesucht: Schal für Kuh Lieselotte

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Do., 25.11.2021 - 19:15

NIENHAGEN. Bürgermeister Jörg Makel wendet sich mit einem Brief an alle Kinder in Nienhagen. Es geht um den Neubau der Kindertagesstätte "Gartenkinder" und eine ungewöhnliche Bauaufsicht. Der Bürgermeister schreibt in seinem Offenen Brief: 

"Liebe Leute in Nienhagen - vor allem ihr jüngeren

Lieselotte - natürlich kennt ihr diese etwas verrückte Kuh aus den Kinderbüchern. Zugegeben, als Bürgermeister war ich überrascht, als Sie sich bei mir im Büro vorgestellt hat und die Überwachung über den Bau unserer neuen Kindertagesstätte Gartenkinder  übernehmen wollte. Und was sie mir alles für Geschichten erzählt hat. Also ich muss schon sagen, sie hat so viel erlebt, das passt ja auf keine Kuhhaut. Na ja, und da hat sie mich überzeugt und  dann hat auch der Gemeinderat entschieden, dass Kuh Lieselotte die Bauüberwachung übernehmen soll. Und ja, jetzt ist sie da und hat ihren Platz gleich mal oben auf dem Baucontainer gefunden. Von hier, so sagt sie, habe man einen herrlichen Überblick und kann alles gut sehen, damit es am Ende so wird, dass hier die Kinder künftig richtig spielen und forschen können. Und im Januar soll ja auch der Grundstein gelegt werden, das wird spannend.

Aber: Lieselotte sorgt sich, dass es dann in den nächsten Wochen doch kalt werden könnte. Sie ist zwar nicht Wasser- oder Schneescheu aber sie sagt, man muss sich ja nicht unbedingt erkälten und dann ein paar Tage ausfallen. Kurz:  Lieselotte hat mich gefragt, ob sie einen Schal bekommen könnte. Sie trägt gerne Schal, da hat sie ja sogar ein wenig von mir !  Aber woher bekommen wir jetzt Schals für Lieselotte? Da denke ich, da könnt ihr doch helfen und ein Schal reicht ja auch nicht für den ganzen Winter - wir brauchen also mehrere...

Welchen Schal habt ihr für Lieselotte? Kramt bei Euch nach oder könnt ihr sogar einen stricken? Ich freue mich über ganz viele Schals an die ihr bitte Euren Namen, Euer Alter und eine Erreichbarkeit von Euch hinterlasst. Eine kleine Jury wird einen Schal auswählen, den Lieselotte als ersten bekommt  und wer uns diesen Schal geliefert hat, bekommt auch einen Preis - natürlich ein Buch von Lieselotte!

Aber es wird kalt - muss also schnell gehen - am Nikolaustag soll Lieselotte den ersten Schal bekommen. Ihr könnt Eure Schals einfach zu mir ins Rathaus bringen, am besten in eine kleine Tüte packen und meinen Namen darauf schreiben, dann braucht ihr gar nicht ins Haus  oder bringt ihn direkt zu mir , nach Nienhorst, Waldweg 52 a. Teilnehmen können alle, die Lieselotte toll finden - und das sind ja sicher ganz viele.

Übrigens: Der Eingang zum Hagensaal ist  ab nächste Woche zum Weihnachtsfenster geschmückt  und wieder erzählt die Eule Geschichten aus dem Baum, In diesem Jahr sind auch Geschichten von Lieselotte dabei..."