Klavierzeitreisen – Kompositionen für Piano Solo mit Andy Mokrus

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Di., 18.09.2018 - 11:22

CELLE. Wie klingt eine Boogie-Fuge? Ist Country ein irisches Exportgut? Wie würden sich die Komponisten Gershwin und Rachmaninoff musikalisch unterhalten? Die Antwort gibt Andy Mokrus am Sonntag, den 23. September, um 17:00 Uhr an Bord der ms loretta in seinem Klavier Soloprogramm "Klavierzeitreisen".

Die Kompositionen von Andy Mokrus kombinieren Spieltechniken der "E-Musik", Folklore und Improvisationen zu einer zeitgenössischen musikalischen Sprache und vertonen am Klavier Reiseerinnerungen und andere Bilder mit liebevollem Blick fürs Detail. Manches Werk weckt dabei Erinnerungen an Filmmusik oder Broadway-Shows, andere wiederum entführen den Zuhörer in die Welt der schillernden Klangfarben von Maurice Ravel.

Klavierzeitreisen ist ein unterhaltsam moderiertes Piano Solo Programm für Liebhaber von Klaviermusik, gleich ob sie den unbändigen Groove Oscar Petersons oder die strenge Formensprache J.S. Bachs vorziehen. Andy Mokrus ist mehrfacher Träger des Niedersächsischen Jazzpreises.

Das Konzert am Spätnachmittag ist bestuhlt, Reservierung wird empfohlen.

Termin: 23. September (Sonntag), 17:00 Uhr (Einlass ab 16:00 Uhr)

Ort: ms loretta im Celler Hafen (Hafenstrasse 1-9, 29221 Celle)

Eintritt: 10 €