/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_david_pereiras_impfung.jpeg?h=739de7e7&itok=G33bh5Wc

Corona-Impftag in Nienhagen

NIENHAGEN. Die Gemeinde Nienhagen bietet kurzfristig einen zusätzlich Corona-Impftag am Sonnabend, 11. Dezember in der Zeit von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr an.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-08/adobestock_395319686.jpg?h=82f92a78&itok=evLX2mY_

Impfung in Schulen: Lehrerverband ist skeptisch

HANNOVER. Zur Ankündigung, Jugendliche ab 12 Jahren nach den Sommerferien auch in Schulen impfen zu wollen, erklärt Torsten Neumann, Vorsitzender des Verbandes Niedersächsischer Lehrkräfte VNL/VDR:
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/vorortimpfung_5.jpg?h=be7d0682&itok=LyvAo4fW

Sparkasse schafft kurzfristig Impfangebot für

CELLE. Am kommenden Samstag haben insgesamt rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg die Möglichkeit, sich mit der ersten Dosis gegen Corona impfen zu lassen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/2021-03-17_15h39_34.jpg?h=a3ca804f&itok=d3gUNg7h

Einsamkeit, Impfen und digitale Angebote -

CELLE. Erstmals fand das jährliche Treffen der Seniorenservicebüros des Landkreises Celle mit dem Senioren und Pflegestützpunkt digital statt. Die Themen dieses Austausches zeigten, wie wichtig die gemeinsame Arbeit und Vernetzung ist, teilen die Teilnehmerinnen mit. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-02/adobestock_guerrieroale_spritze-arzt.jpg?h=804eb763&itok=Zh-rypTw

IKK classic berät zur Corona-Impfung

ANZEIGE. Versicherte der IKK classic, die medizinische Fragen zur Corona-Impfung haben, können Antworten bei der IKK Med-Hotline erhalten. Die Experten beraten Kunden der Krankenversicherung kostenlos zu allgemeinen und speziellen Fragen aller medizinischen Fachgebiete – auch zur Corona-Schutzimpfung.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/adobe-telefon-betrug-chainat.jpeg?h=804eb763&itok=GMGUUoeo

Telefonbetrüger fordert Geld für angebliche Corona

HOHNE. Eine 78 Jahre alte Frau aus Hohne erhielt am Montagnachmittag einen ominösen Anruf. Der Anrufer behauptete, er sei vom Gesundheitsamt und terminiere die bevorstehenden Impfungen gegen das Corona-Virus. Die Senioren wurde aufgefordert, Impfkosten in dreistelliger Höhe auszulegen.

abonnieren