/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-11/igbau_bauarbeiter.jpg?h=3fa9d8f0&itok=EpXoPO1S

Dezember bringt Wegezeit-Geld und Lohn-Plus für

CELLE. Der Bau bleibt krisenfest – und wird zusätzliche Manpower brauchen: „Die Zahl der Bauarbeiter im Landkreis Celle wird steigen, prognostiziert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/marathon-schufter_-_ixen_gehen.jpg?h=d1cb525d&itok=4UOWc08Y

Spitzen-Arbeitspensum bei Bauarbeitern

CELLE. Pro Kopf arbeiten Baubeschäftigte im Landkreis Celle im Schnitt 1.445 Stunden im Jahr. Das sind 132 Stunden und damit zehn Prozent mehr als Beschäftigte im Kreis Celle quer durch alle Berufe durchschnittlich bei der Arbeit verbringen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/arbeiter_im_hochbau.jpg?h=804eb763&itok=N-zZ-WLt

Volle Auftragsbücher: IG BAU fordert Lohn-Plus und

CELLE. Die rund 1.800 Bau-Beschäftigten im Kreis Celle sollen mehr Geld bekommen: In der anstehenden Tarifrunde für die Branche fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ein Lohn-Plus von 5,3 Prozent. Außerdem soll ein Modell für die Entschädigung der sogenannten Wegezeit, also der oft langen und unbezahlten Fahrzeit zur Baustelle, weiterentwickelt werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/kurzarbeit.jpg?h=3fa9d8f0&itok=mFQlPUqo

IG BAU verzeichnet große Nachfrage nach

CELLE. Die Rechtsschutzexperten der IG BAU Nord-Ost-Niedersachsen waren im vergangenen Jahr stark gefragt. Insgesamt 970 Mal kamen die BeraterInnen der Gewerkschaft in der Region zum Einsatz, teilt die Gewerkschaft mit. „Vom Verdienstausfall durch Kurzarbeit über fehlende Atemschutzmasken im Job bis hin zu Problemen bei der Kinderbetreuung – Corona hatte zahlreiche Rechtsstreitigkeiten auch im Kreis Celle zur Folge“, so der Bezirksvorsitzende Dieter Großmann. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/pendler_im_berufsverkehr.jpg?h=3fa9d8f0&itok=lgcK3ZwV

Viele Berufspendler trotz Pandemie: „Teurer

CELLE. Wenn Lebenszeit im Stau verloren geht: Auch in Zeiten von Lockdown und Homeoffice bleibt die Zahl der Pendler im Kreis Celle auf einem hohen Level. Im vergangenen Jahr verließen rund 22.000 Menschen auf dem Weg zur Arbeit die Kreisgrenzen. Darauf macht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufmerksam. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/dachdecker.jpg?h=0fa2bceb&itok=nkkvxnGQ

Lohnuntergrenze für 290 Dachdecker im Landkreis

CELLE. Mehr Geld im Handwerk: Für die rund 290 Dachdecker aus dem Landkreis Celle gilt eine neue tarifliche Lohnuntergrenze. Gelernte Kräfte haben seit 1. Januar Anspruch auf einen Mindestverdienst von 14,10 Euro pro Stunde – 3,7 Prozent mehr als bisher. Das teilt die IG BAU Nord-Ost-Niedersachsen mit – und ruft Beschäftigte in der Region zum Lohn-Check auf.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/gleisbauer.jpg?h=3fa9d8f0&itok=UU0C0YA3

Infrastruktur erhalten - IG BAU mahnt vor "

CELLE. Vom neuen Radweg bis zum sanierten Schuldach: Trotz sinkender Steuereinnahmen durch die Corona-Pandemie soll der Kreis Celle wichtige Zukunftsinvestitionen nicht verschleppen. Dazu hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) die Verantwortlichen in der Kommunalpolitik aufgerufen.

abonnieren