/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-11/2021-11-19_pm_igalavidan.jpg?h=47c53c65&itok=rZoZCddf

"Was bewog Menschen, ihr Leben aufs Spiel zu

CELLE. Rund 30 Personen waren gestern in den Kreistagssaal in Celle gekommen, um einen Vortrag des in Israel geborenen Journalisten Igal Avidan zu hören.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-11/9783423281461.jpg?h=79398d02&itok=j54Dz4kQ

Vortrag: Die wahre Geschichte des "arabischen

CELLE. Die Gedenkstätte Bergen-Belsen lädt in Kooperation mit der Stadt Bergen und der Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem Vortrag: "Mod Helmy. Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete".
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/img_3439.jpg?h=804eb763&itok=1ZflA6qU

Gedankenreise in die Vergangenheit auf dem Weg der

BERGEN. Rund 6 Kilometer beträgt die Strecke von der „Rampe“, dem Ort an dem die meisten der im KZ Bergen inhaftierten Menschen zwischen 1940 und 45 in Güterwaggons ankamen, bis zum damaligen Lagereingang. Der Weg führte durch das Dorf Belsen und vorbei an den Kasernen – wie heute. Der „Weg der Erinnerung“, den Jugendliche aus Bergen und Hermannsburg jetzt entlang der Landesstraße neu gestaltet haben, lädt dazu ein, sich mit der Situation derer auseinanderzusetzen, die hier nicht nur dem Konzentrationslager sondern oft auch dem Tod entgegen gingen.

abonnieren